Gemeinsam statt Einsam - warum man m.M.n. im Team immer stärker ist

Aktualisiert: 21. März 2018

Was hat dieser Titel denn mit Fotografie zu tun?

Ich sage es dir: Die Fotografie ist eine Kunst - die Kunst Verborgenes sichtbar zu machen, Emotionen einzufangen, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen oder auch einfach "nur" einen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. All diese Dinge setzen ein gewisses Maß an Begabung, aber auch viel Lernbereitschaft und Ehrgeiz voraus.

"Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße es Wulst. " Friedrich Wilhelm Nietzsche deutscher Philosoph

Um sich stetig weiterzuentwickeln ist es meiner Meinung nach wichtig, dass man sich mit anderen Fotografen vernetzt - Ideen austauscht - voneinander und miteinander lernt und sich weiterentwickelt. Sich gegenseitig konstruktive Kritik zu geben ist dabei ebenfalls sehr wichtig.



"Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. " (Werbespruch der Leica AG)

Doch das "Team" sollte nicht nur aus Fotografen bestehen, auch Models und Visagisten wie auch Designer sind von großer Bedeutung - gemeinsame Projekte steigern die Qualität und den Bekanntheitsgrad aller Beteiligten.

Aus diesem Grund bin ich derzeit auch auf der Suche nach Menschen, die gerne mit mir an gemeinsamen Projekten arbeiten wollen - schreibt mir doch einfach auf Instagram oder Facebook eine Nachricht.


Ach - apropos Instagram - dazu gibts wohl morgen einen eigenen Beitrag.


Wie steht ihr zu dem Ganzen ? Einzelkämpfer oder Teamplayer - oder kann man manchmal auch Beides sein?


Alles Liebe,

eure Sandra

16 Ansichten

© Sandra Schneider BSc, 2019